Biologische Schädlingsbekämpfung

Nunmehr hat sich eine nicht unerhebliche Zahl an Winzern in Illmitz (über 200 ha) entschlossen die Bekämpfung von Schädlingen (Traubenwickler) nicht mehr mit Spritzmitteln sondern im Wege der Pheromon Verwirrung zu machen.

Sexuallockstoffe werden über Dispenser ausgebracht, die das Männchen verwirren, damit es das Weibchen nicht mehr findet und die Population so – ohne wirklichen Schaden an der Population zu üben – in den Weingärten gering hält. Diese Methode ist im höchsten Maße nachhaltig und biologisch einwandfrei und wird in der Zwischenzeit weltweit angewandt.

In diesem Sinne: Wir sind verwirrt, wo sind die Weibchen?